TBT – Trauma Buster Technique

TBT ist eine spezielle Klopftechnik, mit der es gelingt, kleinere Alltagstraumen wie Schocks bei Unfällen oder einen Schreck durch böse und beleidigende Worte aufzulösen. Die Technik ist eine Abwandlung des EFT (Emotional Freedom Technique) und wurde von Rehana Webster entwickelt.

Die TBT Technik ist effizient und kreativ. In 1- 3 Sitzungen können meist ein Schock, ein Unfall oder eine erlebte Herabwürdigung in der Wirkung so entschärft werden, dass diese nicht mehr im Alltag beeinträchtigend wirken.

Während einer TBT-Sitzung werden negative Erfahrungen und Emotionen im Gehirn „überschrieben“, neu abgespeichert und so unwirksam gemacht.

Beispiel für TBT Behandlungen:

Das folgende You Tube -Video zeigt, wie die Erfinderin der Trauma Buster Technique, Rehana Webster, syrischen Flüchtlingen im Libanon dabei hilft, ihren posttraumatischen Stress zu lösen. Der Film enthält keine verstörenden Inhalte.              

Dauer ca. 30 Minuten, Film: Robert Albert Ernest, Schweiz

Kommentare zufriedener Klienten nach wenigen TBT – Sitzungen:

„Herzlichen Dank, dass ich diese Methode mit Ihnen erleben durfte und Sie mir diese Fessel der Belastung genommen haben.“ (Klientin nach Beleidigung durch einen Vorgesetzten)

„Die Geschichte ist belanglos geworden. Ein Ereignis in meinem Leben, sonst nichts.“ (Klient nach Sturz aus U-Bahn auf den Bahnsteig)

„In der heutigen Prüfung war ich kaum aufgeregt und dementsprechend würde ich sagen, dass das Klopfen echt etwas gebracht hat. Ich fühle ich jetzt sehr gut und die Situation belastet mich gar nicht mehr. (Klientin nach zuerst durchgefallener, nach TBT-Behandlung bestandener  Prüfung)

Weitere Infos auf der Website von Maya de Vries: 

https://www.tbt-workshops.de/

und auf der Website von Rehana Webster:

https://traumabustertechnique.com